Justus Brinckmann Förderpreis 2019

Junges Kunsthandwerk im Fokus

Der Justus Brinckmann Förderpreis ist mit € 2.500 dotiert. Jedes Jurymitglied schlägt einen oder mehrere Nachwuchstalente als Kandidaten vor, aus deren Kreis die Jury gemeinsam eine Auswahl für den Preis nominiert. Diese überwiegend jüngeren Positionen fokussieren auf neuen Fusionen zwischen Kunsthandwerk und Design.

Die Nominierten stellen ihre Arbeiten im Rahmen der Messe aus. Der Preisträger wird von der Jury am Tag der Eröffnung der Messe ausgewählt und während der Eröffnungsfeier am 21. November 2019 um 19 Uhr bekanntgegeben.

Gewinnerin des Justus Brinckmann Förderpreises 2019: Areen Hassan

In ihrem Umgang mit kulturellen Mustern vereint die Textildesignerin höchste Handwerklichkeit und reagiert auf die komplexe Situation, in der sie als Palästinenserin in Nazareth, Israel, lebt. Areen Hassans Gewänder zeigen einen leichten und befreiten Umgang mit traditionellen Formen, ohne auf die national konnotierten Formate der Stickerei und der palästinensischen Folklore einzugehen. Ihre Teppiche reagieren vielschichtig auf textile Traditionen und politisch-gesellschaftliche Implikationen. (Dr. Caroline Schröder, Jury-Mitglied und Kustodin der Sammlung Moderne des MKG)