Felicia Mülbaier

Aus Stein und Metall herausgearbeitete Schmuckstücke von etwas Immateriellem.

Der Flügel eines Insekts. Ein Fragment. Die materialisierte Erinnerung eines Moments. Der nicht spürbare Hauch einer Bewegung, Sinnbild einer Verwandlung. Auf meiner Fingerkuppe liegend, so unendlich zart und fragil, beschreibt er besser als Worte die Arbeiten von Felicia Mülbaier. Aus Stein herausgearbeitet sind es Fundstücke von etwas Immateriellem. Sie bewahren die Spuren der Zeit, die es braucht, um etwas zuvor Unfassbarem eine Form zu geben. Sie lassen den Betrachter innehalten. Nehmen ihn mit auf den Flügelschlägen der Imagination.
Julia Wild November 2018

www.felicia-muelbaier.com