Die MK&G messe ist mit über 130 Jahren das älteste und etablierteste Forum für Kunsthandwerk in Deutschland. Das Messekonzept wurde immer wieder an die sich wandelnden Rahmenbedingungen angepasst. 2020 schien der richtige Zeitpunkt, den zeitgenössischen und internationalen Stellenwert und die künstlerische und gesellschaftliche Relevanz der Messe zu überprüfen und zu überarbeiten. 

Wie ehedem versteht sich die Messe als Plattform für renommierte internationale Kunsthandwerker*innen, richtet sich jetzt noch mehr an Nachwuchs-Aussteller*innen aus dem In- und Ausland und interessiert sich stärker für grenz- und gattungsüberschreitende Positionen, die weniger über Ausbildung oder Tradition als über die Qualität der von Hand hergestellten Arbeiten beurteilt werden.

Das Museum für Kunst und Gewerbe (MK&G) selbst steht seit Gründung für ein international ausgerichtetes Interesse an bester Gestaltungsqualität und Vermittlung derselben. In diesem Sinne wird sich die MK&G messe international orientieren. Sie hat den Anspruch, eine zentrale Plattform für Kunsthandwerk, für Contemporary Craft im nördlichen Europa zu sein. 

Der Bewerbungszeitraum für die MK&G messe ist jedes Jahr vom 1. April - 30. April. Die Bewerbung erfolgt online über diese Webseite.

Ausblick

Vom 27. November bis 1. Dezember 2024 stellt die MK&G messe die neuesten Trends im zeitgenössischen Kunsthandwerk vor, darunter junge und renommierte Positionen, internationale Strömungen und frische Perspektiven aus vielen gestalterischen Disziplinen wie zum Beispiel Keramik, Glaskunst und Schmuckdesign. Als internationales Forum bietet die MK&G messe Kunsthandwerk von hoher gestalterischer und handwerklicher Qualität für ein breites Publikum an. Das Rahmenprogramm verhandelt aktuelle Themen, unter anderem die Wertschätzung von kreativen, authentischen Produktionsprozessen. In der Kategorie „Young Talents“ werden ausgewählte Kunsthandwerker*innen und Designer*innen eingeladen, um ihre Arbeit erstmals auf der MK&G messe zu präsentieren. Zum bereits dritten Mal in ihrer Geschichte wird die MK&G messe von einer großen Einzelausstellung begleitet: 2024 präsentiert die renommierte Textilkünstlerin Hanne Friis ihre Arbeiten.
Die Eröffnung der Messe und die Verleihung des Justus Brinckmann Preises und des Justus Brinckmann Förderpreises finden am Dienstag, den 26. November 2024 um 18 Uhr statt.

Hanne Friis, The Mass (Yellow), 2011, Sammlung KODE Art Museum, Bergen, Norwegen, Foto: Øystein Thorvaldsen, © Hanne Friis

Young Talents

In der Kategorie Young Talents werden ausgewählte, aufstrebende Kunsthandwerker*innen nach Hamburg eingeladen, an der Messe teilzunehmen ohne das Bewerbungsverfahren zu durchlaufen. Das Ziel der Young Talents ist es, junge Kreative zu fördern und die Zukunft des Handwerks und seine innovativen Möglichkeiten darzustellen. Kurz gesagt, durch die kuratierte Auswahl und die Unterstützung der jungen Talente soll das zeitgenössische Kunsthandwerk vorangebracht und aufgewertet werden. Die Positionen auf der MK&G messe präsentieren sich ohne Galerien und alle Teilnehmer*innen sind während der gesamten Messe anwesend. Diese Tradition schafft und unterstützt dauerhafte Beziehungen zwischen Sammler*innen und Künstler*innen, die für die heutige handwerkliche Praxis von entscheidender Bedeutung sind. Mit den Young Talents möchte das MK&G eine enge Verbindung für künftige Kooperationen aufbauen.
Young Talents-Teilnehmer*innen erhalten einen kostenlosen Standplatz und ein Stipendium, um die Produktion und den Transport ihrer Arbeiten zu unterstützen. Sie nehmen nicht an den jährlichen Preisverleihungen teil.

Jury

Prof. Tulga Beyerle, Direktorin, Museum für Kunst und Gewerbe (MK&G)
Thomas Geisler, Direktor, Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Viktoria Lea Heinrich, Kuratorin und Leitung der Sammlung Kunstgewerbe & Design, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G)
Prof. Axel Kufus, Produktdesigner
Wolfgang Lösche, Leiter Referat Ausstellungen der Handwerkskammer München und Oberbayern i.R.
Veronika Beckh, Trägerin des Justus Brinckmann Preises der MK&G messe 2023 und freischaffende Künstlerin, Berlin
Marlo Scheder-Bieschin, Stellvertretende Vorsitzende, Justus Brinckmann Gesellschaft, MK&G Freundeskreis, Hamburg
Cécile Feilchenfeldt, freischaffende Künstlerin, Paris

Jury der MK&G messe 2023, Foto: Andreas Weiss

Preise

Die MK&G messe ist ein Forum für höchste gestalterische und handwerkliche Qualität sowie ein Experimentalraum für den künstlerischen Nachwuchs. Daneben beschert die aktuelle Wertediskussion um Ökologie und neuen Luxus, Unikat und Massenprodukt, Produktions- und Arbeitsbedingungen den Messen für Kunsthandwerk eine neue Aktualität. Angesiedelt zwischen Tradition und Innovation bilden sie ein zentrales Forum für die Auseinandersetzung mit kulturellem Wissen um handwerkliche Techniken, Materialeigenschaften und nachhaltiger Verarbeitung.

Justus Brinckmann Preis
Als eine der ältesten Messen Deutschlands stellt sich die MK&G messe den aktuellen Entwicklungen immer wieder neu und vergibt jährlich den mit 7.500 Euro dotierten Justus Brinckmann Preis für herausragende Positionen.

Veronika Beckh, Preisträgerin 2023, Foto: Andreas Weiss

Justus Brinckmann Förderpreis
Der Justus Brinckmann Förderpreis für junge Nachwuchs-Positionen ist mit 2.500 Euro dotiert.

Alexandra Stein, Förderpreisträgerin 2023, Foto: Andreas Weiss

Der MK&G Freundeskreis, die Justus Brinckmann Gesellschaft, ist Fanclub, Impulsgeberin und Botschafterin des MK&G. Die Förderung zeitgenössischen Kunsthandwerks ist dem Freundeskreis ein besonderes Anliegen. In enger Kooperation mit dem Museum ist die Justus Brinckmann Gesellschaft aktive Mitgestalterin der MK&G messe. Am Eröffnungsabend vergibt sie mit dem „Justus Brinckmann Preis“ und dem „Justus Brinckmann Förderpreis“ zwei renommierte Auszeichnungen an gestaltende Handwerker*innen. Machen Sie mit und werden auch Sie Teil der kreativen Gemeinschaft im MK&G!

Team

Messeleitung:
Viktoria Lea Heinrich, Kuratorin und Leitung der Sammlung Kunstgewerbe & Design, MK&G, Hamburg
Isabelle von Schilcher, Geschäftsführerin Justus Brinckmann Fördergesellschaft mbH

Projektmanagement / Kontakt für Messe-Fragen:
Isabelle von Schilcher
+49(0)40 24 52 91
kontakt@mkgmesse.de
Justus Brinckmann Förder-GmbH

Tulga Beyerle, Direktorin, MK&G
Marlo Scheder-Bieschin, 2. Vorsitzende Justus Brinckmann Gesellschaft e. V., MK&G Freundeskreis

Allgemeine Kontaktdaten:
MK&G messe
Justus Brinckmann Förder-GmbH
Steintorplatz 1
20099 Hamburg

Veranstalter MK&G messe: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg in Kooperation mit der Justus Brinckmann Förder-GmbH
Ausstellungsort: Museum für Kunst und Gewerbe, Steintorplatz, 20099 Hamburg
Informationen: mkg-hamburg.de und mkgmesse.de