Zey Annette
Deutschland
www.annettezey.de
Schale Valenz
Schale Gewölle
Schale No.39
Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der Beschäftigung mit dem Thema Schale. Die Wand kann dick oder dünn sein, sie kann Öffnungen haben oder geschlossen sein. Frühere Arbeiten beschäftigten sich mit diesen Fragen und Feststellungen.
Für mich war es interessant herauszufinden, dass es möglich ist, die Wand einer Schale zu öffnen und so die die innere und äußere Form sichtbar zu machen. Deswegen sind die Schalen aus Modulen entwickelt. Die individuellen Elemente formen ein Gefüge, dass im Inneren der Schale eine andere Struktur erscheint, als auf der Außenseite. Die Struktur scheint locker, aber die Bausteine sind fest verbunden. Es werden gleichbleibende Module verwendet, die durch Drehen und Wenden zusammengefügt eine interessante Verknüpfung ergeben. Der Betrachter ist irritiert durch dieses System, aber bei genauerem Hinschauen kann das System erkannt und verstanden werden. Neuen Konstellationen der Module erscheinen von allen Betrachtungswinkeln. Perspektiven und Impressionen sind unterschiedlich und rufen neue Sichtweisen hervor.
Während der Arbeit an einer Schale entstehen neue Fragen, die durch die Anfertigung einer neuen Schale beantwortet werden.